Winterangebot in Bearbeitung 🎁

Hallux Valgus: Symptome und Behandlungen

Hallux Valgus, auch Hallux Valgus genannt, ist eine Deformität der großen Zehe, die zu Schmerzen, Reibung, Deformationen und Schwierigkeiten beim Gehen führen kann. Es handelt sich um ein häufiges Problem, von dem Millionen Menschen auf der ganzen Welt betroffen sind. In diesem Artikel werden wir im Detail untersuchen, was Hallux Valgus ist, welche Symptome er verursachen kann und welche Methoden zur Schmerzlinderung angewendet werden können.

Definition von Hallux Valgus: Beim Hallux Valgus handelt es sich um eine Deformität des großen Zehs, bei der sich das Gelenk an seiner Basis aus seiner normalen Position bewegt, was zu einem knöchernen Vorsprung an der Seite des Fußes führt, der gemeinhin als „Balgen“ bezeichnet wird. Diese Erkrankung tritt häufiger bei Frauen auf und kann auf eine Kombination aus genetischer Veranlagung, Alter, Geschlecht, dem Tragen ungeeigneter Schuhe und bestimmten Gesundheitszuständen zurückzuführen sein. Das Tragen von schmalen oder hohen Schuhen ist beispielsweise nicht zu empfehlen, da es die Deformität verschlimmern kann.

Symptome von Hallux Valgus: Die Symptome können in ihrer Intensität variieren und umfassen:

  • Schmerzen oder Beschwerden beim Gehen oder Laufen
  • Schwellung, Rötung oder Wärme im Bereich des Großzehengelenks
  • Vorhandensein einer schmerzhaften Beule an der Seite des Fußes
  • Bildung von Schwielen oder Hühneraugen auf oder in der Nähe der Beule
  • Sichtbare Verformung des Zehs, die nach außen gerichtet sein kann.

Behandlung von Hallux Valgus

Die Behandlung eines Hallux Valgus hängt von der Schwere der Deformität und den dadurch verursachten Schmerzen ab. Für eine genaue Diagnose und entsprechende Beratung ist es wichtig, einen auf Fußprobleme spezialisierten Arzt wie einen Podologen oder Fußpfleger zu konsultieren. Hier sind einige gängige Ansätze, die von diesen Experten empfohlen werden:

Schuhwechsel: Eine unsachgemäße Schuhanpassung kann die Hallux-Valgus-Symptome verschlimmern. Schuhe mit einer breiteren, weicheren Zehenbox können den Druck auf den Zeh verringern und so Schmerzen lindern. Eventuell empfiehlt sich auch die Verwendung von Polstern, Silikonschonern oder Socken mit Zehentrenner.

Orthesen: Einlagen oder orthopädische Einlagen stützen das Fußgewölbe, korrigieren Fehlstellungen und lindern Schmerzen im Fußgewölbe, im Vorfuß und in den Zehen. Diese Geräte tragen dazu bei, die Reibung zu minimieren und die Bildung von Hornhaut zu verhindern.

Medikamente: Rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen können Hallux-Valgus-Schmerzen lindern. Um die Reibung zu verringern, können auch spezielle Verbände verwendet werden.

Operation: Im Falle einer erheblichen Verformung kann eine Operation in Betracht gezogen werden. Ziel ist es, das Großzehengelenk neu auszurichten und die Knochenabweichung zu verringern. Ein orthopädischer Chirurg kann die verschiedenen Techniken in einem präoperativen Beratungsgespräch vorstellen.

Hallux Valgus kann eine schmerzhafte und behindernde Herausforderung sein, es stehen jedoch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Schmerzlinderung und Korrektur der Deformität zur Verfügung. Wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden im Fuß verspüren, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Die Anwendung von Fußpflegepraktiken und die Wahl bequemer und geeigneter Schuhe tragen dazu bei, dieser Deformität vorzubeugen oder ihren Schweregrad zu verringern, wenn sie auftritt. Auch eine gute Fußhygiene ist wichtig, da übermäßiges Schwitzen und Hautschäden die Symptome verschlimmern können.

Aktuelle Artikel